Wie geht stiften? Warum stiften?

Stiftungshaus (Bürgermeister-Smidt-Straße 78, Bremen)

Jetzt anmelden

Das Stiftungshaus Bremen startet eine neue Informationsreihe über Stiften und Stiftungen, Testamente und Nachlassgestaltungen. Die Grundkurse bieten eine erste Orientierung zu der Frage Was und wie kann ich Gutes tun mit meinem Geld?

Der erste, rund 1,5 stündige Grundkurs findet am 10. März (Beginn: 10:00 Uhr) im Stiftungshaus Bremen, Bürgermeister-Smidt-Straße 78, statt: (Ver)erben, stiften, spenden – Was kann ich Gutes tun mit meinem Geld? Die beiden Stiftungsmanagerinnen Britta Hickstein (im Bild links) und Katrin Wördemann (im Bild rechts) sprechen über Irrtümer zur Vermögensnachfolge (Erbquoten, Steuerklassen, Freibeträge etc), erläutern, was eine Stiftung eigentlich ist, wie man sie gründen kann und welche Alternativen es gibt, um Gutes mit seinem Geld zu bewirken. Weitere Grundkurse sind für den Mai und November geplant.

Hinweis: Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Die Agenda

Irrtümer in der Vermögensnachfolge:
gesetzliche Erbfolge

  • Erbquoten
  • Pflichtteilsansprüche
  • Erbschaftssteuerklassen
  • persönliche Freibeträge

Was ist eine Stiftung und warum eine Stiftung gründen?

  • Welche Rolle spielen die Familienverhältnisse bei der Gründung einer Stiftung?

Merkmale einer Stiftung:

  • das Stiftungskapital – wieviel ist erforderlich?
  • Wer kann stiften?
  • Welchen Zweck möchte ich fördern?
  • Zeitpunkt der Stiftungseinrichtung
  • Stiftungsarten (Zweck, Rechtsstellung, Erhalt des Kapitals)
  • steuerliche Rahmenbedingungen für Stifter und Stiftungen
  • Was kann ich sonst noch Gutes tun?
Jetzt anmelden

Anmeldung

Bitte füllen Sie unser Anmeldeformular vollständig aus. Vielen Dank.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserer Veranstaltung.

Bitte addieren Sie 4 und 2.

Zurück

Wir sagen danke!