Wilhelm Wagenfeld von A bis Z

Wilhelm Wagenfeld Haus (Bremen)

Erstmalig eine Dauerausstellung – UND ein Experiment

Wenn am 26. November die Ausstellung im Wilhelm Wagenfeld Haus eröffnet, wird begegnet man dem großen Industriedesigner nicht in einer Abfolge seiner biographischen Stationen, sondern man erlebt ihn in einer experimentiellen A-Z-Erzählung: So werden einzelne Objekte herausgegriffen und in einen überraschenden Zusammenhang gebracht. Die Ausstellung nutzt das Alphabet und verbindet jeden Entwurf mit einem Begriff. So können die Objekte ganz neue Beziehungen eingehen – mal spielerisch, mal ernsthaft, mal unerwartet. Die Ausstellung will auf diese Weise einen neuen Zugang zu Wagenfelds Werk bieten und zugleich zentrale Design-Themen des 20. Jahrhunderts aufzeigen. 

Einige Begriffe sind auch heute noch von zentraler Bedeutung (nachhaltig), andere spiegeln Designdiskurse des 20. Jahrhunderts wider (materialgerecht). Einige Objekte sind Einzelstücke (Aladin-Kanne), andere begegnen uns mehrfach, wie zum Beispiel die berühmten Salz- und Pfefferstreuer Max und Moritz>von 1952/53: Sie sind ein eindrückliches Beispiel für Wagenfelds Ringen um eine anonyme Form (anonym), tauchen aber auch unter dem spielerischen Begriff spacig auf. Schließlich gehörten die Streuer zur Erstausstattung des Raumschiffes Enterprise, das ab 1968 in der gleichnamigen Science-Fiction-Serie durch das Weltall reiste. Manchmal treten wir auch einen Schritt zurück und blicken aus der heutigen Perspektive auf Wagenfelds Werk (deutsches Design?). 

Die Ausstellung untersucht die Gestaltung, Produktion, Materialität, den Verkauf und die Nutzung von Objekten, aber sie möchte auch die individuelle Dimension in den Blick nehmen: Sie wird begleitet von den Erzählungen Mein Wagenfeld, in der Menschen ganz persönliche Geschichten über ihr Leben mit Wagenfeld-Objekten teilen. Diese Geschichten sprechen Gäste auf einer emotionalen Ebene an und verbinden die Ausstellungsthemen mit der eigenen Lebenswelt. 

Begriffe in der Ausstellung

Aladin-Kanne, Alltag, anonym, Aschenbecher, Bauhausleuchte, Besteck, Biographie, brauchen, Bundeskanzleramt, Cromargan, Deutsches Design?, Doppeldose, Druckgraphik, Erfindung, Ergonomie, Familie, Farbe, fliegen, Fotografie, Gastronomie, greifen, >Gute Form>, Industrie-design, Kanne, Kopie, Kriegsproduktion, Kugel/Zylinder/Würfel, Kunststoff, Labor, material-gerecht, Modell, Musterstück, nachhaltig, Netzwerk, organisch, Ornament, Party, Pendelleuchte, Pressglas, Propaganda, publizieren, Schliff, Schubladenentwurf, Singlehaushalt, Skizzen, spacig, stapeln, Vase, Verantwortung, verbessern, Vorbilder, Weltausstellung, Werkstatt Wagenfeld, zeitlos, Zukunft, Zweckleuchte 

 

Information:
Ausstellungseröffnung: 26.11.2021, 19:00 Uhr, Laufzeit: ab 27.11.2021 
Wilhelm Wagenfeld Haus, Am Wall 209, 28195 Bremen, www.wilhelm-wagenfeld-stiftung.de 
Öffnungszeiten: Di 15 – 21 Uhr, Mi – So 10 – 18 Uhr Führungen: So 13 Uhr und nach Vereinbarung unter T 0421 33 999 33
 

Die nächsten Veranstaltungen

Di 14 Dez. 2021

Online Veranstaltung

Rechtssichere Website

Digitale Mittagspause: Dr. Andreas Splittgerber spricht über die rechtlichen Grundlagen einer eigenen Website.

14 Dez. 2021

Online Talkreihe

Einfach mal die Welt verändern

Uni Bremen und ihr Alumni-Verein laden im WS 2021/2022 zur Online-Talkreihe Einfach mal die Welt verändern ein. Schnell mal das Klima retten – aber wie? heißt es in der dritten Talkrunde unter anderem mit AWI-Chefin Antje Boetius.

Do 16 Dez. 2021

Webinar

Business Judgement Rule

In einem Webinar können Sie Neues zur Vorstandshaftung erfahren, unter besonderer Berücksichtigung der Business Judgement Rule aus der Stiftungsrechtsreform. Es findet statt am 16. Dezember, 11:00-12:00 Uhr.

So 13 Feb. 2022

Paula Modersohn-Becker Museum

Luigi Colani und der Jugendstil. Natur Mensch Design

Vom 13. Februar bis 19. Juni 2022 präsentiert das Paula Modersohn-Becker Museum eine ungewöhnliche Ausstellung. Keine Malerin, kein Künstler, sondern ein Designer steht im Mittelpunkt. Bekannt wurde er auch für seine Provokationen und Kompromisslosigkeit.

Mi 28 Sep. 2022

Leipzig

DST 2022

Der Deutsche Stiftungstag 2022 findet vom 28.-30. September in Leipzig zum Thema Nachhaltigkeit statt.

Wir bedanken uns bei unseren Kooperationspartnern

Werden Sie unser Premiumpartner!
Das Stiftungshaus Bremen bietet standortverbundenen Unternehmen des Landes Bremen besondere Formen der Zusammenarbeit und Fördermitgliedschaften an.