Trauerland: Tag der offenen Tür

Bremen (Schwachhauser Herrstraße 268 A)

Lernen Sie den Trauerbaum kennen!

Der gemeinnützige Bremer Verein Trauerland – Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche lädt am Mittwoch, den 1. September 2021, in der Zeit von 16:00 bis 19:00 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Die Veranstaltung findet am neuen Standort in der Schwachhauser Heerstraße 268 A, 28359 Bremen statt.

Seit Ende 2020 befindet sich Trauerland nun schon am neuen Standort in Horn. >Die Pandemie hat es bisher verhindert, uns persönlich vorzustellen. Jetzt haben wir endlich die Gelegenheit, unsere Türen zu öffnen>, sagt Beate Alefeld-Gerges, Gründerin des Vereins. Interessierte haben an diesem Tag die Möglichkeit, mehr über das Thema Kindertrauer und das kostenfreie Hilfsangebot von Trauerland zu erfahren. Das Trauerland-Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen führt durch die Räume und stellt die verschiedenen Spiel- und Gruppenangebote sowie die einzelnen Bereiche des Vereins. Neben der beratenden und begleitenden Arbeit des pädagogischen Teams zählen dazu Ehrenamt, Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und das Kompetenzzentrum trauerland bildung.

Alle, die an einer ehrenamtlichen Mitarbeit interessiert sind, sich über das vielfältige Beratungsangebot informieren wollen oder mehr über Unterstützungsmöglichkeiten erfahren möchten, sind herzlich willkommen.

Mehr Informationen gibt es hier.

Foto: Trauerland

Die nächsten Veranstaltungen

Mi 8 Mai. 2024

Wolfgang-Ritter-Preis 2024

11:00, Rathaus Bremen, Kaminsaal

Die Wolfgang-Ritter Stiftung verleiht den Wolfgang-Ritter-Preis für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre.

Di 14 Mai. 2024

Deutscher Stiftungstag 2024

09:30, Hannover

2024 findet der Deutsche Stiftungstag am 14. und 15. Mai in Hannover statt. Das Thema lautet Mittendrin: Wie Stiftungen Transformation ...

Do 21 Nov. 2024

Wissenschaftsfreiheit

18:00

Wissenschaftsfreiheit – so lautet das Thema der 36. Bremer Universitäts-Gespräche am 21. und 22. November 2024. Wissenschaft, Politik und Wirtschaft ...

Wir sagen danke!