34. Bremer Universitäts-Gespräche

Bremen, Lichthaus und Atlantic Grand Hotel

Städtischer Wandel im Blick

Die diesjährigen Universitäts-Gespräche werden von Prof. Dr. Julia Lossau und Prof. Dr. Ivo Mossig wissenschaftlich betreut.

Die Gespräche beginnen am 17. November um 18:00 Uhr im Lichthaus Bremen. Im Eröffnungsvortrag wird die Künstlerin Barbara Holub (Wien) unseren Blick auf Orte und Prozesse der Stadtentwicklung lenken, die im Mainstream öffentlicher und akademischer Diskurse bislang unterbelichtet geblieben sind.

Darauf aufbauend findet am 18. November von 9:00 bis 17:00 Uhr eine Klausurtagung im Atlantic Grand Hotel Bremen statt. Im Anschluss an Kurzvorträge renommierter Expertinnen und Experten sind Workshops vorgesehen, die vom Austausch zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis leben. Es werden Praktikerinnen der Bremer Stadtentwicklung mit Akteuren aus Politik und Verwaltung sowie der Wissenschaft an einen Tisch gebracht, um gemeinsam über Leitlinien und Entwicklungsmöglichkeiten des städtischen Wandels zu diskutieren.

Programm und weitere Informationen finden Sie hier www.uni-bremen.de/bug.

Veranstaltungshinweis: Bitte beachten Sie, dass der Eröffnungsvortrag und die Tagung – soweit es die aktuelle Pandemielage erlaubt – als Präsenzveranstaltung stattfinden und rechtzeitig auf die Hygienebedingungen angepasst werden.

Die nächsten Veranstaltungen

Mi 8 Mai. 2024

Wolfgang-Ritter-Preis 2024

11:00, Rathaus Bremen, Kaminsaal

Die Wolfgang-Ritter Stiftung verleiht den Wolfgang-Ritter-Preis für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre.

Di 14 Mai. 2024

Deutscher Stiftungstag 2024

09:30, Hannover

2024 findet der Deutsche Stiftungstag am 14. und 15. Mai in Hannover statt. Das Thema lautet Mittendrin: Wie Stiftungen Transformation ...

Do 21 Nov. 2024

Wissenschaftsfreiheit

18:00

Wissenschaftsfreiheit – so lautet das Thema der 36. Bremer Universitäts-Gespräche am 21. und 22. November 2024. Wissenschaft, Politik und Wirtschaft ...

Wir sagen danke!