Wofür engagieren sich Unternehmen?

Bei den Unternehmen gebe es ein verfestigtes Selbstverständnis, sich in die Gesellschaft einbringen zu wollen, heißt es beim Herausgeber des Monitors, des Think Tanks ZiviZ (Zivilgesellschaft in Zahlen)im Stifterverband. Das Unternehmensengagement wird seit 2018 regelmäßig untersucht.

Auffällig ist, dass die Unternehmen der Studie zufolge vermehrt eigene Projekte auch in Kooperation mit zivilgesellschaftlichen Organisationen auflegen. Das belegt, dass die Unternehmen selbst gesellschaftsgestaltend tätig werden wollen. Dazu passt der Wunsch der Unternehmen, sich verstärkt gesellschaftspolitisch nach außen erkennbar positionieren zu wollen.

Dreh- und Angelpunkt bleiben die Beschäftigten

Nach der Motivation für ihr Engagement befragt, wird deutlich, dass die Unternehmen sich in Zeiten des Bewerbermarktes vor allem an den Werten aktueller und potenzieller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter orientieren. Zwar spielen neben der Wohltätigkeit auch Image- und Reputationsgründe eine Rolle, Dreh- und Angelpunkt bleiben demnach aber die Beschäftigten.

64 Prozent der deutschen Unternehmen haben sich dem Monitor Unternehmensengagement zufolge in der Ukrainehilfe engagiert. Bei den Großunternehmen waren es sogar 81 Prozent.

Fokus auf Kinder UND Jugendliche

Neben der Hilfe für Geflüchtete hatten die Unternehmen bei ihrem Engagement 2022 erneut vor allem Kinder und Jugendliche im Fokus. Bei den einzelnen Themenbereichen des Unternehmensengagements lässt sich in der Befragung eine deutliche Interessenverlagerung feststellen. Im Jahr 2022 gaben die Unternehmen an, dass sie sich insbesondere für Sport (53 Prozent), Soziales (44 Prozent), Bildung und Weiterbildung (39 Prozent), Klima- und Umweltschutz (30 Prozent) sowie Wissenschaft und Forschung (14 Prozent) engagieren. Damit ging seit 2018 das Engagement im Bildungs- und Forschungsbereich um zwölf beziehungsweise sieben Prozentpunkte zurück und stieg Bereich im Klima- und Umweltschutz um zwölf Prozentpunkte und Gesundheit um sieben Prozentpunkte an.

KEY FINDINGS

– Gesellschaftliches Engagement der Unternehmen wieder fast auf Vor-Pandemie-Niveau
– Unternehmen wollen Gesellschaft selbst aktiv mitgestalten
– Motivation sind vor allem Mitarbeitende und War for talent
– Hohes Engagement in der Ukrainekrise
– Bildung, Wissenschaft und Forschung nicht vernachlässigen
– Nachhaltigkeitsziele werden verfolgt, auch wenn SDGs (Sustainable Development Goals) wenig bekannt sind

Hier können Sie den Monitor als PDF herunterladen.

Der Stifterverband ist die Gemeinschaftsinitiative von Unternehmen und Stiftungen, die in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Innovation berät, vernetzt und fördert. Der Verband verkörpert seit 1920 die gemeinsame Verantwortung der deutschen Unternehmen für eine zukunftsfähige und lebenswerte Gesellschaft

 

Weitere Stiftungsnews

Haben Sie Lust, im sinnstiftenden Sektor zu arbeiten? Wir im Stiftungshaus brauchen Unterstützung.

Heike Koerber und Carola Bula von den Malweibern.

Ob lachende »Malweiber», »spielende» Klimaschützer oder engagierte Upcycling-Fans – dieser Ort steckt voller überraschender Entdeckungen. Eine-Stiftungshaus-Tour durchs Creative Hub.

 

Trotz der wirtschaftlichen Auswirkungen des Ukrainekriegs hat das Engagement der deutschen Wirtschaft im Sommer 2022 beinahe wieder das Vor-Pandemie-Niveau erreicht. Das ist das Ergebnis einer neuen Umfrage der Zivilgesellschaft in Zahlen. Der Monitor Unternehmensengagement 2022 gibt einen fundierten Einblick zu Geld- und Sachspenden, geförderten Sozial- und Umweltprojekten, vom Kleinstbetrieb bis zum Großkonzern. Die großen Themen sind Nachhaltigkeit, Gesundheit und Klimaschutz.

Wir sagen Danke!