Eberhard Muras, Natalia Volynets, Ricarda Möller

Seniorenbüro hilft ukrainischen Kindern

Brücke der Begegnung zwischen den Generationen!

Das Bremer Seniorenbüro – der Ambulanten Versorgungsbrücken e.V. – bieten jetzt wöchentlich bis Weihnachten für ukrainische Kinder und ihre Mütter Veranstaltungen an. Möglich wird das durch eine Spende des Bremer Bündnisses für die Ukraine.

Betreut werden Aktionen wie Laternumzüge von älteren Menschen, die Mitglied im Verein sind. Die Idee dazu hatte Elke Eicke, seit langem Mitglied. Sie setzt sich für den Dialog zwischen den Generationen ein. An einem Umzug am 11. November haben mehr als 40 aus der Ukraine geflüchtete Menschen teilgenommen. Weitere wöchentliche Treffen werden außerdem von Natalia Volynets begleitet, einer Kinderpsychologin aus der Ukraine, die den Kindern und Eltern bei der Stressbewältigung hilft. Als nächstes größeres Event plant der Ambulante Versorgungsbrücken e.V. weihnachtliches Backen und Singen.

Vorständin Ricarda Möller sagt dazu: Als Seniorenbüro ist es auch unser Auftrag, Brücken der Begegnungen zwischen den Generationen und Kulturen zu bauen. Nur gemeinsam lässt sich unsere Gesellschaft gestalten. Deswegen ist das Engagement der Menschen in unserem Verein für Kinder, die aus der Ukraine hierher geflohen sind, sehr lobenswert. Die Unterstützung vom Bremer Bündnis für die Ukraine kommt genau richtig.

 

Weitere Stiftungsnews

Es führt kein Weg herum: Datenschutz spielt auch im Ehrenamt eine große Rolle. Viele Engagierte brauchen und suchen praxisnahe Hilfen. Die Stiftung Datenschutz bietet dazu umfangreiche Informationen – und erstmals auch ein Kartenset: die wichtigsten Themen für den Datenschutz im Vereinsalltag immer griffbereit auf handlichen Karten, digital oder analog.

Humanitäre Akuthilfe für Odessa: Der Bremer Senat, die Stiftung Solidarität Ukraine und die Bremische Evangelische Kirche wollen im Raum Odessa Wärmezelte aufbauen. Sie haben eine Spendenaktion gestartet: Es gibt eigentlich nichts, was nicht benötigt wird, so die Initiatoren. Vor allem Zelte, wo sich die Menschen aufwärmen können. Und Strom-Generatoren.

Bunt, modern barrierefrei, energetisch hocheffizient – die Hans-Wendt gGmbH, 100%ige Tochter der gleichnamigen Stiftung, eröffnet Anfang 2023 ein Kinder- und Familienzentrum in Gröpelingen, ihre nunmehr zehnte Kita – mit tollen Möglichkeiten für Kinder und Familien in dem Stadtteil.

Wir sagen Danke!