Qualitätssiegel für die Uni-Stiftung

Herzlichen Glückwunsch!


Die Stiftung der Universität Bremen hat das Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung erhalten. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen vergibt das Siegel einmal jährlich nach strengen Kriterien, um Transparenz und Qualität im Sektor der Verwaltungen von Treuhandstiftungen zu fördern.

Das Qualitätssiegel bietet Stifterinnen und Stiftern Orientierung bei der Auswahl des geeigneten Treuhänders und soll gleichzeitig vor unseriösen Geschäftspraktiken schützen. Jüngst wurden auf dem Digitalen Deutschen Stiftungstag zehn Organisationen gewürdigt. Aufgrund der Pandemie erhalten diesmal sowohl die im Jahr 2020 ausgezeichneten Organisationen als auch die Siegelträger von 2021 ihre Urkunde. Die Auszeichnung gilt für drei Jahre.

Neben der Uni-Stiftung wurden geehrt: Wiesbaden Stiftung (2020), Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (2020), Johannes Gutenberg-Universität Mainz (2020), Stiftung Gemeinsam Handeln (2020), Bielefelder Bürgerstiftung (2021), Bürgerstiftung Braunschweig (2021), Caritas Stiftung im Erzbistum Köln (2021), Stiftung Menschen in Not - Caritasstiftung im Bistum Trier (2021), Bischof-Stein-Stiftung im Bistum Trier (2021).

Inzwischen tragen 27 Organisationen das Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung.

Weitere Stiftungsnews

Foto: Christina Kuhaupt

Mit mehr als 100 Gästen hat das Stiftungshaus Bremen am 8. Juli 2022 im Seegarten der Meierei im Bremer Bürgerpark sein diesjähriges Sommerfest gefeiert.

Eberhard Muras, Meentje Otto und Sebastian Stern

30 ukrainische Kinder, die vor dem Krieg fliehen mussten, können jetzt bei Bremen 1860 am Ferienprogramm für Kinder teilnehmen. Möglich macht das das Bremer Bündnis für die Ukraine, das jetzt neue Förderanträge bewilligt hat.

Evelyn Bertz

Es ist das größte öffentlich-private Förderprojekt, das es in Deutschland je gab: das Deutschlandstipendium. In einem neuen Video gibt das Stiftungshaus einen kleinen Einblick in diese Bildungspartnerschaft und stellt die Idee vor. Zu Wort kommen Förderer und Geförderte.

Wir sagen Danke!