Bild: THW

Hochwasser-Katastrophe: Stiftungen helfen

 

Spendenaufrufe

Die Flutkatastrophe im Süden und Westen Deutschlands hat katastrophale Auswirkungen: viele Tote und Vermisste, Evakuierungen, zerstörte Ortschaften und vernichtete Existenzen. Viele Stiftungen haben kurzfristig Hilfsprogramme und Spendenkonten eingerichtet.  

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen listet auf seiner Website eine ganze Reihe von Hilfsangebote von Stiftungen auf. Dabei handelt es sich um Spendenaufrufe und Fördermitteladressen. Die Liste wird regelmäßig aktualisiert. Hier erfahren Sie mehr.

 

Weitere Stiftungsnews

Es führt kein Weg herum: Datenschutz spielt auch im Ehrenamt eine große Rolle. Viele Engagierte brauchen und suchen praxisnahe Hilfen. Die Stiftung Datenschutz bietet dazu umfangreiche Informationen – und erstmals auch ein Kartenset: die wichtigsten Themen für den Datenschutz im Vereinsalltag immer griffbereit auf handlichen Karten, digital oder analog.

Humanitäre Akuthilfe für Odessa: Der Bremer Senat, die Stiftung Solidarität Ukraine und die Bremische Evangelische Kirche wollen im Raum Odessa Wärmezelte aufbauen. Sie haben eine Spendenaktion gestartet: Es gibt eigentlich nichts, was nicht benötigt wird, so die Initiatoren. Vor allem Zelte, wo sich die Menschen aufwärmen können. Und Strom-Generatoren.

Bunt, modern barrierefrei, energetisch hocheffizient – die Hans-Wendt gGmbH, 100%ige Tochter der gleichnamigen Stiftung, eröffnet Anfang 2023 ein Kinder- und Familienzentrum in Gröpelingen, ihre nunmehr zehnte Kita – mit tollen Möglichkeiten für Kinder und Familien in dem Stadtteil.

Wir sagen Danke!