Fair und flexibel fördern

Leitfaden für Moderne Förderstiftungen

weniger ist mehr ist eine ehrenamtliche Initiative aus dem Stiftungssektor für den Stiftungssektor. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus deutschen und Schweizer Stiftungen haben Beispiele, Ansätze und Ideen aus ihrer Praxis zusammengetragen, um alle Etappen einer Förderung abzudecken: vom Projektantrag über die Berichtspflichten, Projektbindungen und Förderverträge bis zur Zusammenarbeit während der Förderung.

Daraus haben sie eine Werkzeugkasten für moderne Förderstiftungen erstellt. Das Ziel: gute Stiftungspraxis. Das Motto: weniger ist mehr! Damit meinen sie weniger Bürokratie, weniger Auflagen und weniger Vorgaben. Das führe zu einer vertrauensvolleren Beziehung, zu besseren Ergebnissen und zu mehr Wirkung. Sie geben Tipps und Beispiele, wie Stiftungen fair und flexibel fördern können.

Die Sammlung und der Leitfaden sind kein fertiges Produkt, sie sollen kontinuierlich ausgebaut werden und eine breite Diskussion anstoßen.

Zur Webseite und Publikation

 

Weitere Stiftungsnews

Haben Sie Lust, im sinnstiftenden Sektor zu arbeiten? Wir im Stiftungshaus brauchen Unterstützung.

Heike Koerber und Carola Bula von den Malweibern.

Ob lachende »Malweiber», »spielende» Klimaschützer oder engagierte Upcycling-Fans – dieser Ort steckt voller überraschender Entdeckungen. Eine-Stiftungshaus-Tour durchs Creative Hub.

 

Trotz der wirtschaftlichen Auswirkungen des Ukrainekriegs hat das Engagement der deutschen Wirtschaft im Sommer 2022 beinahe wieder das Vor-Pandemie-Niveau erreicht. Das ist das Ergebnis einer neuen Umfrage der Zivilgesellschaft in Zahlen. Der Monitor Unternehmensengagement 2022 gibt einen fundierten Einblick zu Geld- und Sachspenden, geförderten Sozial- und Umweltprojekten, vom Kleinstbetrieb bis zum Großkonzern. Die großen Themen sind Nachhaltigkeit, Gesundheit und Klimaschutz.

Wir sagen Danke!