"Es gibt nicht so viele Säle dieser Art"

Peter Schulze, künstlerischer Leiter des Sendesaales Bremen und Mitgründer des gleichnamigen Vereins, bereitet seinen Abschied vor. Gemeinsam mit seiner designierten Nachfolgerin, Elisabeth Champollion, sprach er mit dem Weser-Kurier über die Pläne und Strategien des Konzerthauses und die Konzerte der neuen Saison. Anfang 2023 übernimmt die Blockflötistin und Spezialistin für Alte Musik, Champollion, das Ruder. Einig sind sich beide mit vielen in- und ausländischen Musikern: Die Qualität des Sendesaales ist herausragend.

 

 

Das Interview können Sie hier in einem PDF-Dokument nachlesen.

MEHR ERFAHREN

 

Weitere Stiftungsnews

Dr. Eva Spiro (rechts im Bild) und SiS-Ehrenamtliche

Jetzt gibt es sie auch in Bremen: die Seniorpartner in School, kurz SiS. Der neu gegründete Bremer Landesverband ist dem Stiftungshaus beigetreten und hat hier jüngst Ehrenamtliche über Mediation informiert. Die SiS, so sagt es Elke Büdenbender, leisten einen wichtiges Beitrag zu einem funktionierenden Miteinander in Schulen.

Stiftungsverantwortliche haben jetzt einen Leitfaden für moderne Förderstiftungen erstellt. Ihre These: weniger ist mehr.

(v.l.) Florian Brechtel, Dr. Sebastian Berger, Jens Zimmermann, Harald Kieselhorst, Burkhard Sültmann

Knapp 50 Gäste besuchten den 1. Bremer Stiftungstalk. Erörtert wurden die Stiftungsrechtsreform, die Aussichten am Kapitalmarkt (sprich: Zinsen) und das Fundraising – hoch oben im Gebäude der NORD/LB am Domshof in Bremen.




Wir sagen Danke!