Foto: Christina Kuhaupt

Ehrung für die Jahrgangsbesten

Die Wolfgang-Ritter-Stiftung würdigt jedes Jahr die besten Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft an der Universität Bremen mit dem Wolfgang-Ritter-Studienpreis. Er ist mit insgesamt 4.000 Euro dotiert. Vorstandsmitglied Alexander Witte (Bildmitte) hat die Preise auf der festlichen Absolventenverabschiedung in der Glocke am 30. November 2023 verliehen.



Ausgezeichnet wurden (v.l.) die Bachelorabsolventen Jannis Thieman, Maurice Mehrkens, Maximilian Stamme und Jonna van der Heide sowie die Masterabsolventen Benedikt Plate, Saskia Franke und Marie Junker.

Insgesamt feierten 439 Studierende aus unterschiedlichen Fachrichtungen (Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaft, Wirtschaftsingenieurwesen Elektro- und Informationstechnik, Wirtschaftspsychologie), einschließlich 23 frisch Promovierte ihren Abschuss – mit Talaren und dem traditionellen Hütewerfen.

Herausragende akademische Leistungen wurden mit Preisen aus der Bremer Bürgergesellschaft und weiteren Stiftern gewürdigt. So ging beispielsweise der Segnitz-Preis für herausragende Promotionsarbeiten, dotiert mit 10.000 Euro, an Dr. Angelina Hackmann und Dr. Nils Denter.

Ein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der Uni Bremen sei ein guter Grundstein für den weiteren Berufsweg, sagte Bürgermeister Andreas Bovenschulte anlässlich der Feierstunde. Sie sind interdisziplinär ausgebildet und bringen damit Flexibilität für Ihre Arbeitgeberinnen und Arbeitsgeber mit. Das verdanken Sie auch einem gut aufgestellten Fachbereich, der sich durch hohe fachliche Qualität auszeichnet.

Der Fachbereich schaffe es bei verschiedenen Hochschul-Rankings regelmäßig in die Spitzengruppen, so Bovenschulte. Es gebe eine internationale Vernetzung zu 59 Partner-Universitäten, 24 davon außerhalb Europas, sowie eine Vielzahl an Kooperationen mit bremischen Unternehmen.

Fotos: Christina Kuhaupt

Weitere Stiftungsnews

Das mediale Innovationslabor

Eine Bühne für deutsche und internationale Filmkunst – das war die Vision des Filmfest Bremen. Was 2015 als Ein-Tages-Festival begann, wurde schnell zu einem großen Erfolg. Mittlerweile zieht das Kulturfestival Filmemacher aus aller Welt an – und ist Mitglied im Stiftungshaus geworden. Ein Interview mit Festivalkoordinator Marc Sifrin.

 

Foto: Christina Kuhaupt

Kompetenz gestärkt

Wissen für das Gemeinwohl: Die Deutsche Stiftungsakademie in Berlin bildet in ihren Zertifikatslehrgängen Stiftungsmanager und Stiftungsmanagerinnen aus. Das Stiftungshaus Bremen ist stolz und glücklich, dass seine Mitarbeiterin Christine Thewes jetzt das Zertifikat erworben hat. Sie stärkt damit die Kompetenz des Stiftungshauses und seine weitere Professionalisierung.  

Foto: 123RF

Digitale Angebote für Ältere

Älteren Bremerinnen und Bremern den Zugang zum Internet und zu digitalen Angeboten näherbringen – das will das Netzwerk Digitalambulanzen. Träger ist der Verband für sozial-kulturelle Arbeit (VskA) e.V. – Landesverband Bremen. Jetzt gibt es neue Fördermöglichkeiten mit dem DigitalPakt Alter. Das Bündnis fördert die digitale Teilhabe Älterer, vernetzt wichtige Akteure und macht auf Angebote für den digitalen Kompetenzerwerb aufmerksam. Senioren-Internet-Initiativen können sich jetzt wieder bewerben.

Christine Thewes (l.) vom Stiftungshaus und Mitglieder auf dem diesjährigen Sommerfest. Foto: Christina Kuhaupt

Stiftungs-Fundraising zum Einstieg

Wie finde ich die passende Stiftung für mein Projekt? Ein neuer Leitfaden von Karsten Timmer, der seit vielen Jahren in und für Stiftungen arbeitet, zeigt, wie es geht. Herausgeber ist der Bundesverband Deutscher Stiftungen.

Foto: Christina Kuhaupt

Frohe Weihnachten und einen guten Start 2024!!

Das Stiftungshaus Bremen wünscht Ihnen Frieden, Besinnlichkeit und Frohsinn zum Weihnachtsfest 2023. Und Gesundheit, Glück und Zufriedenheit im neuen Jahr! Wir bedanken uns für die großartige Unterstützung aus der Bremer Stiftungscommunity und freuen uns auf den anregenden Austausch und die schöne partnerschaftliche Zusammenarbeit 2024.

Foto: Christina Kuhaupt

Ehrung für die Jahrgangsbesten

Einmal jährlich zeichnet die Wolfgang-Ritter-Stiftung mit ihrem Studienpreis herausragende Bachelor- und Master-Absolventen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bremen aus.

v.l. Juliane von Boeselager, Susanna Krüger, Edda Schröder, Udo Siemers, Klaus Wobbe

Impact Investing

Das war ein cooler Stiftungstalk, viel Stoff zum Nachdenken, viel Bedenkenswertes fürs Engagement – im Sinne einer enkeltauglichen Zukunft weltweit. Stiftungshaus Bremen und BAB – die Förderbank für Bremen und Bremerhaven luden gemeinsam mit FASE Finanzierungsagentur für Social Entrepreneurship am 28. September zu einer Paneldiskussion über Impact Investing. Ist diese Anlagestrategie nur Hype oder handelt es sich hier um das neue Geben?  

Sommerliches Get-together

Zum dritten Mal hat das Stiftungshaus Bremen zu einem Sommerfest geladen: Rund 130 Gäste aus der Bremer Stiftungscommunity trafen sich am 17. August im Café »emma am see» im Bürgerpark und nutzten die Gelegenheit zum Netzwerken und Erfahrungsaustausch. Das Stiftungsnetzwerk besteht mittlerweile aus 128 Knoten.

So macht man Vernetzung

Spot on: Wir blicken über die deutschen Grenzen. Das Bremer Bündnis für deutsch-tschechische Zusammenarbeit ist jetzt Mitglied im Stiftungshaus Bremen geworden. Wer und was steckt dahinter?

(v.l.) Dr. Rita Kellner-Stoll, Prof. Dr. Jutta Günther, Dr. Helga Trüpel

Forschen | Fördern | Stiften: Neue Energie(n)

Im Juni 2023 fand das 2. Bremer Stiftungsforum Wissenschaft statt: Im Haus Schütting diskutierten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen mit Stiftungen über Bremens Beiträge zur ökologischen Transformation.

Wir sagen danke!